HTTP-Seiten unsicher!?

Ab Juli 2018 wird der Google Chrome alle Seiten die nur über Http:// anstatt über Https:// erreichbar sind als unsicher ausweisen.

An Ihrer Webseite ändert sich natürlich nichts und diese ist auch nicht sicherer oder unsicherer als vorher. Was sie allerdings bedenken sollten ist, das die meisten Benutzer sich auf die Angaben Ihres Browsers verlassen könnten Sie evtl. Besucher verlieren da Ihre Webseite dann als unsicher ausgewiesen wird. Dies passiert zwar nur bei Nutzern die mit dem Google Chrome Surfen, aber das waren ende 2017 immerhin fast 60% der Nutzer also keine unerhebliche Menge.

Wenn man mal von einer gleichmäßigen Verteilung auf Ihrer Webseite ausgeht, dann könnte ab Juli 2018 bei ca. 60% Ihrer Besucher der Hinweis kommen das Ihre Webseite unsicher ist und verlassen diese evtl. direkt wieder. somit könnten Sie ca. die hälfte Ihrer Besucher verlieren. Ebenfalls ist schon seit längerem die Verschlüsselung (Https) der Webseiten eine Ranking-Kriterium bei der Google Suche (eines von ca. 200).

Es ist zu erwarten das andere Browser Hersteller Google folgen werden.

Was können Sie dagegen tun?

Ganz einfach verschlüsseln Sie Ihre Webseite das diese zukünftig nur noch per Https zu erreichen ist, so wie meine Seite.

Wenn Sie WordPress benutzen, gibt es viele Tools die die Verschlüsselung für Sie übernehmen so z. B. “Really Simple SSL” das einzige was Sie dann noch benötigen ist ein SSL-Zertifikat.

Dieses Zertifikat können Sie bei Ihrem Provider bekommen, in der Regel kostet dies ein paar Euro pro Monat. Freie Zertifikat erhalten Sie bei https://letsencrypt.org/ diese müssen Sie dann aber auch selber integrieren, was nicht jedermanns Sache ist.

Google möchte die Verschlüsselung der Webseiten auf diese Weise vorantreiben und das Internet so sicherer machen.

Also machen Sie mit. Falls Sie Hilfe benötigen, können Sie ich gerne Kontaktieren.